Ablauf & Aufgaben bei einem Todesfall

1. Aufgaben direkt nach Eintreten des Todesfalles
  • Verständigen Sie einen Arzt, damit dieser den Tod offiziell feststellt und einen Totenschein ausstellen kann.

  • Benachrichtigen Sie die engsten Angehörigen, um die weiteren Schritte zu besprechen.

  • Suchen Sie die wichtigen Unterlagen heraus: Personalausweis, Geburtsurkunde, Heiratsurkunde, usw.

  • Suchen Sie Verträge und Verfügungen des/der Verstorbenen, damit Sie entsprechend handeln können, zum Beispiel Testament, Vorsorgevertrag mit Bestattungsinstitut, Organspende, Willenserklärung zur Feuerbestattung, usw.

2. Aufgaben innerhalb der ersten 36 Stunden nach dem Todesfall
  • Kontaktieren Sie uns als Bestattungsinstitut.

  • Klären Sie mit uns, welche Aufgaben wir Ihnen als Bestatter abnehmen dürfen und welche Aufgaben Sie selbst übernehmen.

  • Wählen Sie einen Sarg, eine Urne, die Totenbekleidung, den Umfang der Trauerfeier, die Abholung des/der Verstorbenen und die Überführung des Leichnams in die Leichenhalle.

  • Melden Sie den Sterbefall beim Standesamt und lassen Sie sich eine Sterbeurkunde ausstellen.

  • Geben Sie ein evtl. vorhandenes Testament beim Nachlassgericht ab.

  • Versorgen Sie die Wohnung: Haustiere und Pflanzen versorgen, ggf. Strom, Gas, Wasser abstellen.

  • Nehmen Sie weitere Benachrichtigungen bei folgenden Stellen vor:

    -Krankenkasse

    Lebens– und Unfallversicherung

    -Pfarramt (sofern ein kirchlicher Beistand erwünscht ist)

    -Arbeitgeber des/der Verstorbenen

    -Bekannte und Verwandte

3. Aufgaben bis zur Trauerfeier und Beerdigung / Bestattung
  • Bestimmen Sie eine Bestattungsform / Bestattungsart.

  • Wählen Sie einen Friedhof und ein Grab aus.

  • Erwerben Sie Grabnutzungsrechte oder verlängern Sie diese gegebenenfalls.

  • Legen Sie einen Termin für die Bestattung mit dem Friedhofsträger / der Grabstätten-Verwaltung fest.

  • Holen Sie sich bei einer Feuerbestattung eine Genehmigung des Krematoriums ein.

  • Vereinbaren Sie einen Termin für das Trauergespräch mit dem Pfarrer oder dem Trauerredner.

  • Setzen Sie eine Todesanzeige auf und versenden Sie Trauerkarten.

  • Bestellen Sie Grabschmuck für die Trauerhalle und das Grab bei einer Gärtnerei, wie zum Beispiel Blumen, Kränze oder Trauerschleifen.

  • Reservieren Sie eine Gaststätte / ein Cafe für das Totenmahl oder einen Beerdigungskaffee.

4. Aufgaben nach der Trauerfeier / Beisetzung
  • Verschicken Sie Danksagungskarten und / oder geben Sie eine Danksagungsanzeige in einer Zeitung auf.

  • Brechen Sie laufende Zahlungen & Verträge ab und kündigen Sie Mitgliedschaften, Mieten, Abos, den Strom und das Telefon.

  • Melden Sie den/die Verstorbene/n bei Versicherungen, der Rentenkasse, der Krankenkasse, der Firma, Behörden und Ämtern ab.

  • Legen Sie eine Akte mit wichtigen Dokumenten wie zum Beispiel der Sterbeurkunde, Grabnutzung und Grabpflege sowie Abrechnungen an.

  • Räumen Sie die Wohnung der/des Verstorbenen aus.

  • Beantragen Sie nach der Testamentseröffnung einen Erbschein beim Nachlassgericht.

  • Räumen Sie nach etwa sechs Wochen das Grab auf und organisieren Sie eine Grabpflege.

  • Beauftragen Sie nach einigen Wochen einen Steinmetz für die Grabeinfassung und den Grabstein.

Mahlmann Bestattungen
Denkmalstraße 17
32760 Detmold
 

+49 (0)5231 / 475 93